Von unseren Vortragenden, Mag. Franz Ofenböck und Mag. Ernst Steindl, wurde ein sehr gut
aufeinander abgestimmter Abend gestaltet: mit Beiträgen über Nahtoderfahrungen aus einem Buch von Elisabeth Kübler-Ross und mit dem Hinweis, dass der Tod nur eine Seite einer Medaille ist und die Auferstehung auf der nicht sichtbaren Seite liegt. Vom Mond ist für uns auch immer nur seine Vorderseite zu sehen, und doch hat er auch eine Rückseite.

Schließlich gab es einen stimmungsvollen Ausklang beim Kerzenschein der Osterkerze und der Kerzen aller TeilnehmerInnen mit Lied, Gebet und Abschlusssegen. (Ilse Siblik)