Miteinander unterwegs ...

Das haben wir geplant ...

 

 

Februar 2018

 Do       01.02.             19h Bibelrunde mit Mag. Johannes Maria Bauer

 Sa       10.02.             18.00  Pfarrfasching

 

14.2. – 31.3.2018 Unser PROJEKT FÜR DIE FASTENZEIT:

„Bevor ich sterbe, möchte ich noch………“

Für die Umsetzung dieses Projektes wird am DURCHGANG ZUM GLOCKENTURM eine TAFEL MONTIERT und KREIDE bereitgestellt.

Jede und Jeder kann seine/ihre Gedanken dazu niederschreiben.

Es soll ein ORT DES GEDANKENAUSTAUSCHES und der KOMMUNIKATION werden.

 

Die Beiträge werden gesammelt und im Pfarrblatt veröffentlicht.

Sollte der Durchgang wegen Renovierungsarbeiten der durch den Sturm

verursachten Schäden gesperrt bleiben, wird ein anderer Ort verwendet.

Herzlichen Dank für Deine/Ihre Bereitschaft mitzumachen! 

 

Do.      15.02.             10h-11h   Bewusst - sein

Fr        16.02.             „20. November“

                                   Ein starker Theaterabend mit Johannes-David SCHWARZMANN

                                   19.00  Pfarr- und Kultursaal (PuK)

Johannes-David Schwarzmann absolvierte mit dem Stück „20. November“ von Lars Noren die Schauspielschule Krauss. Er spielt seither in diversen Theatern, wie im Theater Akzent, Kabarett Niedermair, Theater Spielraum usw.

Er war Regieassistent bei den Festspielen Schloss Tillysburg und im  Theater Akzent. Weiters: Workshopleitungen bei der Sommerakademie in Graz, im Sonderpädagogischen Zentrum in Mondsee, bei YouX Vöcklabruck, am ORG Vöcklabruck u.v.a.m.

Zum Stück:

„20. November“ erzählt von einem Schüler namens Sebastian B., der in der Geschwister- Scholl-Schule einen Amoklauf beging. Es geht um Mobbing,  gibt Einblick in die Psyche eines jungen Menschen….Dazu laden wir im  Besonderen Eltern, Jugendliche, PädagogInnen ein.

 

Mi        21.02.             19Uhr „Patientenverfügung und Vollmacht“ PuK

Eine Veranstaltung von „Gesundes Hadersdorf“

Initiative: Birgitt Schwarzinger – Dr. Henryk Pieh

Zum Thema: PATIENTENVERFÜGUNG

Diese Verfügung ist die Willenserklärung einer Person für den Fall, dass sie ihren Willen (Wunsch) nicht mehr erklären kann. Sie bezieht sich meist auf medizinische Maßnahmen und steht oft im Zusammenhang mit der Verweigerung lebensverlängernder Maßnahmen.

Mit der VORSORGEVOLLMACHT kann eine Person schon vor dem Verlust der Urteilsfähigkeit selbst bestimmen, wer als Bevollmächtigte/Bevollmächtigter für sie entscheiden und sie vertreten kann. Diese stets aktuelle Frage, der man sich nicht früh genug stellen kann, wird von kompetenten und erfahrenen Referent/innen besprochen:

Dr. Henryk Pieh, ehem. Gemeindearzt von Hadersdorf

DGKP Manuela Wasl, Akademische Palleativexpertin

Der Name des Notars wird später bekannt gegeben

 

 

Fr        23.02.             16.00  Vorbereitungsarbeiten der KFB für den „Suppensonntag“ mit anschl.

                                   KFB-Runde

SO      25.02.             10.00 – solange der Vorrat reicht: AKTION FAMILIENFASTTAG –

                                   SUPPENSONNTAG         

Di        27.02.             14.30  Dekanatskonferenz

 

März 2018

 

Fr        02.03.             Weltgebetstag der Frauen

Sa      10.03.              19h Pfarrkinoabend "DIE HÜTTE"                                                                                               

13. – 15. 03               Besinnungstage für Frauen im Bildungshaus Grossrussbach

                                   Thema: Meinem Leben nachspüren

                                   Leitung: Rose-Marie Staudigl – Mag. Franz Ofenböck

Fr        16.03.             19.00  Abend mit Prof. Hubert GAISBAUER  PuK

Thema: Johannes XXIII: Vom Erkennen der Zeichen der Zeit

Sein politisches Vermächtnis hat dieser Papst, der vor 55 Jahren verstorben ist, in der Enzyklika „PACEM IN TERRIS“ – „Frieden auf Erden“ – hinterlassen. Im Rahmen dieses Vortrages mit BILDERN schlägt Hubert Gaisbauer eine Brücke zu PAPST FRANZISKUS, gleicht doch unsere Zeit mit ihren politischen Krisen sehr jener Zeit, vor deren Hintergrund Johannes XXIII seine Enzyklika, eines der bedeutendsten Friedensmanifeste, verfasst hat.

Eintritt: freie Spenden

 

Sa       17.03.             Nachmittag: Diözesaner Weltjugendtag in Wien St. Florian

                                   15.00  Jungscharstunde

 

SO      18.03.             ab 10.15        Palmbuschenverkauf und Pfarrcafe der KFB-Mütterrunde

 

Fr        23.03.             Binden der Palmzweige für den Palmsonntag durch die KFB

 

April 2018

 

SO      01.04.             05.00  AUFERSTEHUNGSFEIER

                                   mit anschl. OSTERFRÜHSTÜCK im PuK

                                   und OSTEREIERSUCHEN für die Kinder

 

Fr        20.04.             19.00  Vortag Dr. Karl ESSMANN: „GOTT KANN MAN NICHT KÜSSEN,

                                   ENGEL ABER SCHON!“  PuK

                                   Zum Thema:

                                   Engel haben Hochkonjunktur –Engel in der Werbung, Engel in

                                   Erlebnisberichten, Engel in der Kunst und immer geschmückt mit Flügeln.

                                   An über 300 Stellen in der Heiligen Schrift ist von Engeln die Rede.

                                   Aber was meint die Bibel wirklich, wenn sie von Engeln erzählt?

                                   Muss man an Engel glauben?

                                   Kann man es sich mit ihnen auch verderben?

                                   Diesen und ähnlichen Fragen weiß sich der Referent verpflichtet.

 

 

Pfarrfahrt im Frühjahr 2019 ins „Heilige Land“

Wir werden die Stätten des Wirkens Jesu besuchen, Zeit haben, das sog. „Heilige Land“ einzuatmen, und so das „5. Evangelium“ kennenlernen. Informelle Anmeldungen sind in der Pfarrkanzlei möglich.

 

Die Angebote der KATHOLISCHEN FRAUENBEWEGUNG finden Sie HIER!

„Die Bibel hat mein Herz ausgebildet.“ (R. M. Rilke)

Bibelrunde mit Mag. Johannes Bauer

Jeweils Donnerstag 19.00 – 19.45: 12./26. Oktober; 9./23. November; 7./21. Dezember 2017,

18. Jänner; 1./15. Februar; 1./15./29. März 2018